buecher.de - BŁcher - Online - Portofrei
 Home | Bestseller Sitemap | Impressum 







Maigret und die junge Tote. SZ Krimibibliothek Band 6

Maigret und die junge Tote. SZ Krimibibliothek Band 6
Autor: Georges Simenon
Verlag: S√ľddeutsche Zeitung / Bibliothek
Gebundene Ausgabe
Auflage: 1
Seiten: 137
ISBN-10: 3-86615-230-2
ISBN-13: 978-3-86615-230-4
ISBN: 3866152302
Preis: Preis und Verfügbarkeit anzeigen
weitere Infos | Rezensionen | kaufen

"Die L√ľcken waren nun fast alle gef√ľllt. Mittlerweile konnten sie die Geschichte des M√§dchens von dem Augenblick an rekonstruieren, wo es seine Mutter in Nizza verlassen hatte, bis zu jener Nacht, in der es Jeanine im 'Rom√©o' wiedersah. // "Kommst du, Janvier?" // Es gab nur eine L√ľcke von zwei Stunden in ihrer letzten Nacht." (S.164)

Mein Gott, hat der Mann Zeit! Liest man die Krimis der 90er Jahre, hat man das Gef√ľhl, Tempo und Schockeffekte w√§ren die einzigen M√∂glichkeiten, Spannung zu erzeugen. Maigret und die junge Tote beweist das Gegenteil -- der Roman kommt v√∂llig ohne pl√∂tzliche Wendungen aus, ohne stilistische Br√ľche oder Wechsel des Blickwinkels. Alles wird aus der Sicht des auktorialen Erz√§hlers geschildert, der Maigret begleitet. Wir folgen dem Kommissar bei seinen Ermittlungen, bewundern seine Gr√ľndlichkeit, passen uns seiner Gem√§chlichkeit an. Langweilig? Keine Spur.

Simenon schildert in klassischer police procedural-Manier das Ende eines Falls und den Beginn eines neuen. Die Leiche einer jungen Frau wird entdeckt, Maigret eher zuf√§llig hinzugezogen, und peu √† peu rekonstruiert er das Leben des Opfers. Bar jeder Au√üergew√∂nlichkeit wird es vor unseren Augen zusammengesetzt, nicht immer in chronologischer Reihenfolge, sondern eben so, wie Maigret die Puzzleteile aufst√∂bert und zusammensetzt. Und trotz dieser geradezu tragischen Schlichtheit h√§lt einen diese Geschichte gepackt & gefesselt, als ob unabl√§ssig die unglaublichsten √úberraschungen geboten w√ľrden. Ein ganz offensichtlich unspektakul√§res Buch also; wobei ich mir w√ľnschen w√ľrde, noch √∂fter auf solch gleichm√§√üig faszinierende Romane zu sto√üen.

Zwei Bemerkungen noch zum Schluss. Ein dickes Lob an √úbersetzer und Lekorat: Auch wenn mein Franz√∂sisch nicht ausreicht, um die Simenon-Texte en d√©tail zu beurteilen, kann ich nur die fl√ľssig lesbaren & sauber redigierten Texte der Neuausgabe loben. Und: Mit ihren knapp 200 Seiten, der uniformen Ausstattung und dem verschwenderisch sch√∂nen Satz habe ich das Gef√ľhl, es hier mit der Edelversion des Heftromans zu tun zu haben: Es gibt steten Nachschub in gleichbleibender Form, Nachschub in feinen Taschenausgaben. --Hannes Riffel
Quelle: Amazon.de




Kärcher-Produkte | Kärcher-Ersatzteile | Kärcher-Listenpreise
 Ein Service von mikewarth media. Powered by ISBN-Nr.de. Hosted by mwCMS